Programm / Programm / Kursdetails
Programm / Programm / Kursdetails

Inhalt

Die Auseinandersetzung mit der Offenen Arbeit in der Kita beginnt in den Köpfen und Herzen der Erwachsenen, die sich selbst die Frage stellen: "Wie offen bin ich?"

Offene Arbeit ermöglicht Kindern und auch Erwachsenen, sich in einem Klima von Lernlust und Entdeckerfreude zu entwickeln. Selbstbestimmung und Partizipation von Kindern prägen den Kita-Alltag, in dem sowohl die Individualität des Kindes als auch das Erleben von Gemeinschaft erfahrbar werden.
Das Konzept der offenen Arbeit bedeutet in der Praxis, offen zu sein für neue Blickwinkel und Perspektiven, für offen gestaltete Prozesse mit offenem Ausgang, für verschiedene mögliche Entwicklungswege, für neue Ideen und Lösungen und für sensibles Wahrnehmen von Signalen und Impulsen von Kindern. Diese Haltung führt dazu, neue Gedanken und neue Handlungsweisen zuzulassen und sich dadurch stetig zu verändern.
Inhalt der Fortbildung ist die Bedeutungs- und Umsetzungsvielfalt der Offenen Arbeit .

Hierin liegen Aspekte der
- Transparenz der eigenen pädagogischen Arbeit
- Fachleute für bestimmte Bildungsbereiche
- Empfangsbereich - Funktionsräume - Raumgestaltung - Materialien - offenes Außengelände
- Eingewöhnung/ Bezugsgruppe
- individuellen Interessen und Bildungsthemen der Kinder im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit
- Rechte von Kindern: Selbstbestimmung, Mitbestimmung, Grenzen
- Erweiterung von Entscheidungsfreiräumen von Kindern


Termin(e)

Mo. 28.10.2019, 09:00 - 16:00 Uhr


Gebühren

145,00 €

Anmeldeschluss:
14.10.2019


Dozent*in

Astrid Boll


Kursort(e)

  • AWO Bezirksgeschäftsstelle, Essen Saal A
    Lützowstr. 32
    45141 Essen


Datum Zeit
Mo. 28.10.2019 09:00 - 16:00 Uhr