Programm / Programm / Sprach- u. Integrationskurse im Rhein-Kreis-Neuss / AWO WKB Neuss stellt sich vor - leichte Sprache
Programm / Programm / Sprach- u. Integrationskurse im Rhein-Kreis-Neuss / AWO WKB Neuss stellt sich vor - leichte Sprache

AWO WKB Neuss stellt sich vor - leichte Sprache

Sprachkurse im Willy-Könen-Bildungswerk

Das Willy-Könen-Bildungswerk macht Integrationskurse für Menschen aus anderen Ländern. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat überprüft, ob die Integrationskurse gut sind.

Die Integrationskurse finden in Grevenbroich und Neuss statt.
Es gibt Regeln für Integrationskurse. Das Willy-Könen-Bildungswerk beachtet diese Regeln. Die Regeln heißen Integrationskursverordnung und Integrationskurstestverordnung.

Man hat das Sprachniveau B1, wenn man den Kurs erfolgreich abschließt. Am Ende vom Integrationskurs macht man den Deutsch-Test für Zuwanderer. Der Test überprüft, wie gut man Deutsch spricht.

In den Integrationskursen lernt man Deutsch und wichtige Informationen zu Deutschland. Wichtige Informationen sind zum Beispiel Informationen zur Kultur, Geschichte, Gesellschaft und Politik in Deutschland. Man lernt in Integrationskursen, wie der deutsche Staat funktioniert und welche Rechte die Menschen in Deutschland haben.
Diese Informationen lernt man im letzten Modul vom Kurs. Ein Modul ist ein Teil vom Kurs. Dieses Modul dauert 100 Stunden. Nach diesem Modul kann man einen Test machen. Der Test heißt: Leben in Deutschland. Der Test wird auch Einbürgerungstest genannt.

Diese Kurse gibt es im Willy-Könen-Bildungswerk in Neuss:

Integrationskurse
In den Kursen lernt man Deutsch. Man hat 600 Stunden Deutsch.
100 Stunden sind Informationen zu Deutschland.
Insgesamt dauert der Kurs 700 Stunden.
Diese Kurse finden auch am Abend statt.

Elternintegrationskurse
Diese Kurse sind für Eltern, deren Kinder in die Kita oder Schule gehen. In den Kursen lernt man Deutsch. Man lernt auch, wie die Kita und Schule in Deutschland funktioniert. Dafür gibt es 900 Stunden.
100 Stunden sind Informationen zu Deutschland.
Insgesamt dauert der Kurs 1000 Stunden.

Jugendintegrationskurse Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat überprüft, ob die Integrationskurse gut sind.

Die Integrationskurse finden in Grevenbroich und Neuss statt.
Es gibt Regeln für Integrationskurse. Das Willy-Könen-Bildungswerk beachtet diese Regeln. Die Regeln heißen Integrationskursverordnung und Integrationskurstestverordnung.

Man hat das Sprachniveau B1, wenn man den Kurs erfolgreich abschließt. Am Ende vom Integrationskurs macht man den Deutsch-Test für Zuwanderer. Der Test überprüft, wie gut man Deutsch spricht.

In den Integrationskursen lernt man Deutsch und wichtige Informationen zu Deutschland. Wichtige Informationen sind zum Beispiel Informationen zur Kultur, Geschichte, Gesellschaft und Politik in Deutschland. Man lernt in Integrationskursen, wie der deutsche Staat funktioniert und welche Rechte die Menschen in Deutschland haben.
Diese Informationen lernt man im letzten Modul vom Kurs. Ein Modul ist ein Teil vom Kurs. Dieses Modul dauert 100 Stunden. Nach diesem Modul kann man einen Test machen. Der Test heißt: Leben in Deutschland. Der Test wird auch Einbürgerungstest genannt.

Diese Kurse gibt es im Willy-Könen-Bildungswerk in Neuss:

Integrationskurse
In den Kursen lernt man Deutsch. Man hat 600 Stunden Deutsch.
100 Stunden sind Informationen zu Deutschland.
Insgesamt dauert der Kurs 700 Stunden.
Diese Kurse finden auch am Abend statt.

Elternintegrationskurse
Diese Kurse sind für Eltern, deren Kinder in die Kita oder Schule gehen. In den Kursen lernt man Deutsch. Man lernt auch, wie die Kita und Schule in Deutschland funktioniert. Dafür gibt es 900 Stunden.
100 Stunden sind Informationen zu Deutschland.
Insgesamt dauert der Kurs 1000 Stunden.

Jugendintegrationskurse
Diese Kurse sind für Jugendliche. In den Kursen lernt man Deutsch. Man lernt auch viele Dinge über Schule, Ausbildung und Arbeit. Dafür